… in der Konditorei „Aber bitte mit Sahne“!

Sag mal Elfie, kennst du den Spruch: Wenn der Prahler nix hat, hat der Stöhner schon gar nix? Hat mein Opa früher immer gesagt und ick meine, der passt auch heute noch wie der Popo auf den Eimer!

Nee Helga, den kenn ick nicht – aber da is watt dran! Heißt ja eigentlich nur….

Genau das heißt es und das trifft auf ganz viele Menschen zu. Sieh dich doch mal um: überall Angeber und Großmäuler, viel Tamtam und nüscht dahinter. Prahler sind mir suspekt und die, die am lautesten stöhnen, haben’s meistens faustdick hinter den Ohren. Ach Elfie, wir leben schon in einer kuriosen Zeit….

Kurios? Meinst du, dass das der richtige Ausdruck dafür ist? Herr Duden erklärt das Wort doch mit seltsam, sonderbar, merkwürdig! Was soll also an unserer Zeit seltsam, sonderbar oder merkwürdig sein?

Helga, du bist mal wieder schwer von Capé! Guck dir zum Beispiel mal die von Volkswagen an, also die Manager. Die verdienen sich doch dumm und dämlich, selbst wenn man ihr jährliches Einkommen auf poplige zehn Millionen Euro begrenzt. Selbst wenn sie jede Menge Mist anstellen, kriegen die so viel!

Und was is daran kurios? Das ist ne riesige Schweinerei!

Sag ich doch, Helga!

Da fällt mir ein: mein Frisör hat die Preise erhöht…..

Zu welchem gehst du denn – immer noch zu Uli Schmalz?

Na klar, der ist und bleibt der Beste seiner Zunft. Der macht’s so richtig mit Schisslaweng und da zahl ich gerne mal ne Mark mehr!

Die gute alte D-Mark – ach ja, lang, lang ist’s her! Da war unser Geld noch was wert, da hat man fürs Geld noch was gekriegt! Aber heute, da gibt’s ja nicht mal mehr Zinsen, wenn du was auf der hohen Kante hast!

Solche Probleme habe ick nich, bei mir reicht’s mal gerade so für een Monat. Meistens ist der Monat länger als das Geld im Portemonnaie.

Ach guck mal, kannst ja auch ganz gut stöhnen! Immerhin hast du eine Pension von deinem Walter……

Gott hab ihn selig!

…und denn noch deine eigene Rente. Hast dein schönet Haus, den Daimler vor der Tür und sonst noch so einiges. Und da willste mir verklickern, dass es bei dir Schmalhans Küchenmeister ist!

Bist wohl neidisch, was?

Nööö, kein bisschen, mir geht’s doch auch vom Feinsten! Und ick sag dir, der Winter auf Teneriffa tut mir richtig gut. Da lass ick mir die Sonne aufs Fell scheinen und den lieben Gott nen guten Mann sein. Deswegen ist es ja so blöd, dass Hanni nun gerade im Februar ihre goldene Hochzeit im kalten Bremen feiern muss. Damit hätte sie doch gut und gerne bis Mai warten können…

Nu mecker mal nich! So kannste auch mal im Winter Deinem Walter een paar Blümchen aufs Grab legen. Wie lange ist der eigentlich schon eingekuhlt?

Zwölf Jahre bin ich nun schon Witwe….mein armer Karl, er war ein so guter Mann!

Glück haste gehabt, meine Liebe! Glück sage ich nur – für so ein paar Ehejahre, so viel Erbschaft – das muss dir erst mal einer nachmachen! Woran ist der damals eigentlich so schnell gestorben….?

An Lungenentzündung.

Stimmt! Jetzt erinnere ich mich: der musste ja immer bei Wind und Wetter zum Rauchen auf die Terrasse und da holt man sich schnell mal was weg!

Eigentlich kurios, wie das so mit Karl und mir gelaufen ist – war nicht lange, aber schön! Oder hätte ich jetzt seltsam, sonderbar, merkwürdig sagen sollen….?