Viel Senf und wenig Würstchen

Es ist der 17. Juni. Ulrikes Geburtstag. Wir sind eingeladen – wie jedes Jahr. Mir graust vor der Small-Talk-Runde, dem Kartoffelsalat, der nach nichts schmeckt, den zu wenigen Würstchen für zu viele Gäste, dem Restetrinken aus angefangenen Wein-, Schnaps und Likörflaschen und den pappigen Chips!

Müssen wir wirklich hingehen?

Warum denn nicht?

Das ist doch wieder so ätzend wie in allen Jahren zuvor!

Stimmt. Kommen ja auch die gleichen Leute, wie in jedem Jahr! Is nun mal wie der 90. Geburtstag – bloß ist heute nicht Silvester, sondern Ulis Geburtstag!

Wollen wir nicht mal schwänzen? Wir rufen an und melden uns krank!

Trotzdem reichen die Bockwürste nicht für alle!

Und nen vernünftiges Geschenk hab ich auch nicht für Ulrike…

Was ist schon vernünftig? Für Uli gibt’s nix Vernünftiges! Wir schenken ihr nen Blumenpott wie immer – irgendwas Billiges aus dem Supermarkt, die hat doch einen grünen Daumen!

Und dann die komischen Freunde von denen wieder. Wenn ich bloß an die beiden von der Zeitung denke, wird’s mir schon ganz anders….

Die sind doch inzwischen Rentner…

Ja und? Das heißt doch nicht, dass die jetzt umgänglicher sind, als früher!

Früher, als der 17. noch Feiertag war, hatten die manchmal Redaktionsdienst und die Feier fand ohne die statt…

Damit ist heute nicht mehr zu rechnen, es sei denn, sie haben Zipperlein!

Er ist doch durch und durch CSU-Fan – Mensch, wie der immer von Franz-Josef Strauß geschwärmt hat, das ging auf keine Kuhhaut! Ob der wohl heute genauso überzeugt ist vom Seehofer?

Kannst ihn ja mal fragen….dann weißt du es!

Macht seine Frau eigentlich noch was bei den Journalisten?

Woher soll ich das denn wissen! Nee, glaube ich nich, die ist schließlich nicht mehr die Jüngste und arbeiten tut sie auch nicht mehr.

Sonst weiß du doch immer alles und außerdem telefonierst du doch regelmäßig mit der gesamten Mischpoke!

Hahaha, kann ich da nur sagen….

Was macht denn eigentlich Ulis Mann, ist der noch aktiv?

Keene Ahnung! Meinst du der ist noch an der Uni – so Gastprofessor? Bei den Mädels kommt der sicherlich nicht mehr an, so flott ist er nun auch nicht mehr! Also früher hat die Zeitungstante immer behauptet, er hat seinen Hosenschlitz nicht unter Kontrolle!

Wie lustig, sieht man ihm gar nicht so an! Aber: ich sag dir nicht immer wieder, dass stille Wasser ziemlich tief sein können…!

Ätzend, die von der Zeitung! Überall müssen die ihren Senf dazugeben und widersprechen darfste schon gar nicht. Nur sie haben Recht, sie kennen alles und jeden und mit allem haben sie Erfahrung, überall haben sie Urlaub gemacht und sie ist die beste Köchin weit und breit.

Warum meckerst du eigentlich so doll über sie – hat sie dir was getan? Ihr Mädels seid doch früher immer zusammen baden gegangen und das hat dir doch gefallen, soweit ich mich erinnere!

Also jetzt bleib mal beim Geburtstag von Ulrike? Wollen wir wegen Blumen mal zu Aldi oder haste nen besseren Vorschlag?

Nee – dann mal auf zu Aldi! Da können wir auch gleich Senf kaufen – ein paar Tuben vom mittelscharfen – der reicht völlig!

27.02.2017