Das wäre echt staatsmännisch!

Zum Tod von Helmut Kohl am 16. Juni 2017

Haste schon gehört?

Nee, was denn?

Na der Dicke ist weg vom Fenster!

Welcher Dicke? Meinst du den ollen Herrn Lehmann von gegenüber, der immer alle Falschparker aufschreibt oder etwa den Dieter Pfaff vom Fernsehen, den hab ich auch schon ne Weile lang nicht mehr gesehen?

Quatsch, die doch nicht! Helmut Kohl ist gestorben…

Helmut wer? Von wem redest du denn. Muss ich den kennen?

Mensch unser Ex-Bundeskanzler! Helmut Kohl, der dicke Helmut – der Kanzler der deutschen Einheit….

Ja, jetzt dämmert’s mir, du meinst den mit den blühenden Landschaften drüben im Osten!

Und der ist jetzt tot? Wusste gar nicht, dass der überhaupt noch lebte! Was hat der denn so in den letzten Jahren gemacht? In der Politik war der doch schon lange nicht mehr aktiv. Haben sie den nicht aus der Partei rausgeschmissen?

Ja, da war mal was mit Parteispenden oder so.

Genau, und mit der Knete hat er die DDR saniert….

So‘n Blödsinn! Die Knete dafür haben du und ich gelöhnt; der hat nix aus seiner Schatulle bezahlt – weder aus der von seiner Partei noch seiner privaten. Man, haben sie den damals umjubelt…

Was hat der denn in den letzten Jahren gearbeitet?

Soweit ich weiß, war der Rentner und hat die Merkel beim Regieren beobachtet.

Sag mal, hat der was mit der gehabt?

Wie kommste denn auf das schmale Brett?

Na ja, keinen Job mehr, da war dem doch sicherlich langweilig und da hat er Angie eben beraten – na du weißt schon!. Erfahrung hatte der ja jede Menge als Kanzler, immerhin war der doch ewig und drei Tage lang am Ruder.

Stimmt, aber hat er nicht. Die hat ihr Ding alleine gemacht. Die hatte vorher ne ganze Menge von ihm gelernt. Kohl hat doch immer „mein Mädchen“ zu ihr gesagt – erinnerst du dich noch? Außerdem ist die doch schon seit ewigen Zeiten mit Herrn Süß verheiratet und…

Biste sicher, dass ihr Ehemann Süß heißt? Ich denke, der heißt Sauer…

Sei doch nicht so pingelig – denn eben Sauer! Sauer wird der so manchmal sein, wenn seine Angetraute in der Weltgeschichte auf Achse ist.

Was sagt Angie denn zum Ableben ihres ehemaligen Chefs?

Woher soll ich das wissen – meinste die ruft mich an, um mir ihre Gedanken zu verklickern?

Hätte ja sein können! Aber so viel Kontakt haben die Zwei sowieso nicht mehr gehabt, heißt es. Der Dicke war immer noch stinksauer auf sein Mädchen….

Weil die ihn so angemeiert hat!

Kann man ja auch verstehen – erst sorgt er dafür, dass ein Loch in die Mauer gehauen wird und sie aus der Zone in den Westen rüber machen kann und dann klaut sie ihm noch den Job. Da wärst du aber auch ganz schön angepinkelt – oder meinste nicht?

Denk doch mal dran als dein junger Kollege dir damals deinen Arbeitsplatz streitig gemacht hat. Kam der nicht auch aus dem Osten?

Genau, aus Erfurt kam der und konnte nicht mal richtig verständlich reden. Wenn ich an den und seinen Dialekt denke, dann wird’s mir immer noch ganz elend!

Woran ist der eigentlich gestorben?

Wie jetzt, ist dein Ex-Kollege auch schon tot? Mensch, der war doch noch so jung…..

Manno, ich meine Helmut Kohl – was hat den denn dahingerafft?

Keine Ahnung. Ich weiß nur, dass er 87 Jahre auf dem Buckel hatte und gesund war er schon lange nicht mehr, der Rollstuhl war sein ständiger Begleiter.

Apropos Begleitung: Hat der nicht noch was Blutjunges geheiratet?

Jawoll, die Dame ist über dreißig Lenze jünger als er….

Da kannste mal wieder sehen: geholfen hat’s ihm jedenfalls nicht…ist eben nicht überall so wie bei Simone und Joopi Heesters…!

Aber ihr hat’s geholfen, denn nun hat sie eine schöne Rente oder Pension und für die Beerdigung mit allem Drum und Dran muss sie auch nix löhnen.

Wieso das denn nicht?

Na der bekommt doch garantiert ein bombastisches Staatsbegräbnis und die Rechnung geht an den Steuerzahler….

Nun werde mal nicht komisch, hat der dicke Helmut Kohl schließlich auch verdient. Der hat immerhin jede Menge für alle Deutschen und ganz Europa getan!

Jaja, ich weiß, steht auch in den Geschichtsbüchern drin: Helmut Kohl, Kanzler der Deutschen Einheit!

Hast ja Recht, wir verplempern in diesem Land so viel Geld für allen möglichen Schiet, da kommt’s auf eine pompöse Trauerfeier mehr oder weniger nicht drauf an. Dafür wird schon sein alter Parteifreund Wolfgang Schäuble sorgen. Der verwaltet ohnehin die Finanzen. Aber teuer wird’s werden! Erstmal braucht man für den dicken Pfälzer einen besonders großen Sarg, denn der stattliche Kerl passt in keine marktübliche Kiefer-Kiste für nen Appel und nen Ei. Dazu kommen Blumen, Grabstein und die Bepflanzung und – nicht zu vergessen: die Kosten fürs Fell-versaufen – also die Feierlichkeiten ringsrum – unterm Strich ist das nicht billig! Da kommt so manch ein Euro zusammen…

Und ich sag dir, besser Knete für Kohl ausgeben als die Penunse nach Griechenland schicken! Hier hören wir die Euros klappern – aber in Athen versickert es bloß in Kanälen, die sowieso keiner kennt….

Warum kommen die da drüben in der Ägäis eigentlich nicht aus dem Knick – kannst du mir das mal verraten?

Nee, kann ich nicht, aber ich kann dir verraten, dass ich durstig bin! Lass uns mal noch eine Runde Bier bestellen und zwei Kurze dazu – denn stoßen wir auf unseren Ex-Kanzler an.

Prost mein Lieber – und prost Helmut – mach’s gut alter Knabe!

Schade, dass Helmut Kohl nicht einen Tag später gestorben ist.

Wieso das denn? Auf einen Tag kommt’s ja nun wirklich nicht an!

Hätte so toll zu unserem schönen alten westdeutschen Feiertag am 17. Juni gepasst! Das wäre echt staatsmännisch gewesen….

17. Juni 2017