Es muss mit dem Schlimmsten gerechnet werden………

In Krefeld herrscht totale Aufregung. Ratlosigkeit plagt die Menschen. Seit einer Woche sind alle im Ungewissen, ganz besonders seine Frau, die Kinder und die ganze Familie. Was ist bloß passiert, fragen sich alle. Ist er entführt worden, hat er sich abgesetzt? Zigarettenholen ist er garantiert nicht – er ist Nichtraucher. Wo kann er bloß stecken? Alle Welt sucht nach ihm – er bleibt aber unauffindbar.

Toni Erdmann ist weg. Einfach so, von einer Stunde zur anderen wurde er nicht mehr gesehen. Zunächst glaubten alle an einen tragischen Unfall, dann war von Kidnapping die Rede, aber bisher sind keine Lösegeldforderungen bekannt. In Krefeld rechnet man mit dem Schlimmsten. Mittlerweile verdichtet sich die Vermutung, dass Toni nicht mehr lebt.

Toni Erdmann ist der Boss der Erdmännchen-Gruppe im Krefelder Zoo. Er ist sieben Jahre jung, rundum ein freundlicher Charakter und liebevoller Vater, der sich rührend um den Nachwuchs kümmert. Außerdem ist er der einzige Mann im Erdmännchengehege – sozusagen der Hahn im Korb.

Das ist die Antwort von MyPostcard.com auf dieses drängende Problem. ToniErdmann und viele andere Motive finden sich in der riesigen Auswahl unter mypostcard.com.

Zunächst glaubten Insider, dass er mal eine Auszeit braucht und innerhalb des Zoogeländes rumstromert. Ein Ausflug tut manchmal Wunder – ein bisschen Tapetenwechsel – danach fühlt man sich wie ausgewechselt, hat die Batterien aufgeladen und kehrt gerne wieder in den Alltag zurück. Da ticken Erdmännchen ähnlich wie wir. Aber weit gefehlt, Toni bleibt verschwunden.

Mittlerweile glaubt das Zoopersonal, dass ein Greifvogel ihn erbeutet hat. Einfach so – Sturzflug von oben, direkt ins Gehege, gezieltes Zupacken mit dem kräftigen Schnabel und Aus die Maus!

In den Medien wird seit Tagen über Toni und sein Verschwinden berichtet. Zoobesucher werden nach Auffälligkeiten und Ungewöhnlichem am Tag X befragt – jeder noch so kleine und banal erscheinende Hinweis kann eine Spur sein. Oder ob er von einem Besucher einfach mitgenommen wurde und lebt nun woanders – ohne seine Familie und nicht mehr im Zoo?

Jede Menge offene Fragen –  keine Antworten, kein Lebenszeichen!

Toni, bitte melde dich! Entweder per Mail an info@zookrefeld.de oder unter der Nummer 02151 955 20.

10.06.2018