Uschi mit der GORCH FOCK nach Brüssel?

Heinz und Gerda – alles nur Theater!

Also Gerda dein ewiges Gemecker geht mir langsam aufn Zünder! Jeden Tag schlägst du die Zeitung auf und los geht’s mit deinen Schimpftiraden!

Ja aber Heinz, die machen mit uns was sie wollen!

Wer sind denn DIE, Gerda?

Na die da oben! Schau mal nach Bremen: Da waren die Schwarzen die Wahlsieger, aber bei der Regierungsbildung spielten die überhaupt keine Rolle. Und in Brüssel stand der Weber aufm Wahlzettel und nun ist der aber Neese und Uschi steht an der Front!

Uschi ist eben ne Frontfrau! Sie ist nun mal die erste Soldatin unseres Landes….

Sei doch mal erst, Heinz! Weshalb sollen wir denn überhaupt noch wählen? Da können wir uns das mit dem Wahltheater gleich schenken, wenn die Politiker hinterher machen, was sie wollen? Nichtwählen spart außerdem Steuergelder! Nee mein lieber Heinz, das ist für mich keine Demokratie mehr!

Okay Gerda, mit Uschi, der Gorch Fock und ihrer gesamten Bundeswehr stimmt’s vorne und hinten nicht. Stell dir vor, die wird in Brüssel jetzt ne große Nummer, denn frag ich mich doch, was stellt sie denn alles an! Vielleicht will sie sich auch nur vom Acker machen, weil ihr der eigene Ministeriums-Schrotthaufen hierzulande übern Kopp wächst…

Keine abwegige Idee, Heinz! Meinste die nimmt ihr marodes Segelschiffchen mit?

Wo soll sie das Wrack denn hinstellen? Vielleicht neben das Männeken Pis…! Aber sag mal Gerda: Was hälste denn von der Merkel und ihrem Gezitter? So hat’s bei Nachbar Peter auch angefangen – na und den Rest kennste ja! Seit über zehn Jahren ist der Frührentner und wenn er heute zittert, dann kannste einen drauf lassen, dass ihm echt kalt ist!

Woher soll ich das wissen was mit Merkel ist? Ist mir ehrlich gesagt auch voll piepenhagen. Oder meinste, die will sich auch klammheimlich aus dem Staube machen? Na ja, wie dem auch sei: Die Dame feiert in ein paar Tagen ihren 65. Geburtstag und in dem Alter stellt sich schon mal das eine oder andere Wehwehchen ein – weißte doch selber, mein Liebster! Vor zehn Jahren warst du auch noch ne Ecke flotter drauf………!

Nu is aber mal Schluss, Gerda – das wird mir zu persönlich! Was meinste denn Gerda, was passiert eigentlich in Brüssel, wenn die dat Uschi auch nicht wollen?

Hab ich mich auch schon gefragt, Heinz!

Also ich wäre ja weiterhin für den Juncker, der kennt das Geschäft aus dem Effeff! Und dann seine schöne Stimme….

Wie darf ich das denn verstehen? Kaufen wir Politiker jetzt nach Stimmlage ein?

Ach mein Heinzelmann! Vergleich sein Timbre mal mit….

Sein was Gerda?

Na den Klang seiner Stimme natürlich! Mensch Heinz, stell dich nicht so doof! Vergleich doch Junckers Stimme mal mit der von Gerhard Schröder, Martin Schulz, dem Bremer Ex-Bürgermeister Sieling oder denk an die von Frau Merkel. Und? Merkste, was ich meine!

Hmmmm, glaube schon, was du meinst. Und weshalb bist du so schlecht drauf, Gerda?

Ach hör doch auf! Alle reden nur „wir müssen, wir sollten und wir hätten“! Ja Mensch, warum haben sie denn nicht? Sie hätten doch längst tun und machen können! Was hilft das wundervolle Kita-Gesetz, wenn’s keine Kitas und Erzieher gibt? Genauso die Bildungspolitik: Keine Lehrer vorhanden und vorerst keine in Sicht – Seiteneinsteiger werden angeheuert! Kohleausstieg auf der einen Seite, Kohletagebau-Aufrüstung andererseits! Das ewig dumme Gelaber von denen geht mir auf den Keks! In den Regierungen sind viel zu viele Stümper zugange! Was hat unsere Regierung seit Herbst 2017 auf die Beine gestellt – positiv, Heinz, positiv??? Na, fällt dir dazu was eine? Da hältst du die Klappe was?

Ach Gerda, bei denen is das eben wie bei uns zwei beide: Mal klappt’s vom Feinsten und mal könnte ich dich ein ganz klein bisschen würgen. Und so ist es in der Groko eben auch!

Nee Heinz, bei uns ist das ganz anders! Hier muss was getan werden und hier wird auch was getan und mal bist du dran und mal ich. Wir teilen uns eben die Hausarbeit und all unsere Aufgaben.

Dabei fällt mir gerade mal ein: Ich muss gleich weg, mein Heinzeken, bin mit Hanni und Nanni verabredet, wir wollen bummeln gehen und danach Eis essen. Du kannst staubsaugen, Bad putzen und – na das siehste ja denn!

Nun muss ich mich aber beeilen! Und warte nicht mit dem Essen auf mich, kann spät werden…………

Manchmal ist meine Gerda wie Angela Merkel: erst verteilt sie die Arbeit und macht sich dann einfach aus dem Staub, schuchtelt durch die Weltgeschichte, trifft Furz und Feuerstein, aber die Arbeit in den eigenen vier Wänden brummt sie mir auf.

Und wenn sie mal zuhause ist, hält dir kluge Reden – bis sie dann wieder abzittert!

06.07.2019