Bei Heinz und Gerda weihnachtet es

Gerda, wie soll eigentlich unser Weihnachtsbaum in diesem Jahr aussehen?

Am besten grün und mit vielen Nadeln an den Ästen!

Hahaha, sehr ulkig! Mal ernsthaft Gerda: wie groß soll er sein, soll er auf der Terrasse oder hier drinnen stehen…?

Also in diesem Jahr ist Natur voll im Trend, Heinz…

Dann lassen wir ihn wohl besser im Wald – das ist gelebte Natur pur!

Und Weihnachten fällt aus, oder was? Stellst du dich jetzt extra doof? Natur bezieht sich auf den Baumschmuck…

Wenn er draußen steht können die Vögel ihn als Flugplatz und Klosett benutzen…

Mensch Heinz, willst du jetzt stänkern oder meine Ideen hören?

Na gut, dann verklickere mir mal deine Ideen!

Hochgewachsen. Gerade. Kräftig. Und gut gebaut muss er sein…

So was Schmuckes wie mich also! Ob das auch als Weihnachtsbaum gibt, weiß ich nicht!

Bleib doch mal sachlich, Heinz!

Okay, dann such ich schon mal nach ner Christbaum-Model-Agentur!

Quatschkopp! Na und dann echte Hasel- und Walnüsse, Tannenzapfen, Zweige mit roten Beeren – wie heißen die noch gleich?

Keinen blassen Schimmer, was du meinst…vielleicht noch ein Foto von Greta?

Und dann noch ein paar Efeuranken…

Efeu? Ist ja voll die Friedhofs-Deko!

Und schöne Kerzen natürlich…

Kerzen? Für draußen? Heutzutage nimmt man LEDs, Gerda!

Na dann musst du die eben besorgen, Heinz! Ein bisschen kannste dich auch ruhig um Weihnachten kümmern!

Hast du eigentlich die Gans schon bestellt, Gerda?

Gibt’s dieses Jahr nicht!

Wie, hat der Bauernhof keine Gänse mehr? Sind die wegen der Trockenheit auf der Strecke geblieben?

Nee, keine Ahnung! Ich habe beschlossen, dass diesmal kein Fleisch auf den Tisch kommt!

Hast du also beschlossen, ohne mich mal zu fragen, was ich denn will! Findest du das super, Gerda? Also noch lebe ich hier auch in diesem Haushalt…

Nun mach mal keinen Aufstand, Heinz! Wirst schon nicht verhungern an Weihnachten!

Na was gibt’s denn nun zu essen, wie sieht dein Plan aus? Wollen wir jetzt etwa den Karnickeln und Kühen das Grünzeug wegfuttern?

Natürlich nicht, Heinz! Ich hab da so an Fisch gedacht…

Rollmops und Kieler Sprotten unterm Tannenbaum oder nen Stücke Aal, was wir über ner Kerze grillen oder wie stellst du dir das vor?

Ach Heinz, mit dir kann man überhaupt nicht vernünftig reden…

Nun bin ich wieder schuld – jetzt mach aber mal nen Punkt Gerda! Bisher brutzelte immer so ein Federvieh in der Backröhre, und zwar seit…… wie viele Jahre sind wir schon zusammen?

Ist ja interessant Heinz, daran erinnerst du dich nicht, aber dass Weihnachten immer ein Gänsebraten auf dem Tisch stand – daran schon!

Fisch!!! Wenn du wenigstens Kartoffelsalat und Würstchen im Angebot hättest….

Hatten wir immer mittags am Heiligabend. Wollte ich diesmal auch anders machen…

Jetzt fehlt nur noch, dass Bier und Wein auch gestrichen sind und es Leitungsheimer Gänsewein gibt!

Na und, wäre das so schlimm, Heinz? Bisschen Abstinenz hat noch keinem geschadet!

Also Gerda, wenn das jetzt dein letztes Wort ist, dann wirst du Weihnachten wohl alleine verbringen!

Heinz, nun hör mir doch erst mal zu, was ich mir ausgedacht habe für die Feiertage und mecker nicht schon vorher! Also Heiligabend habe ich an ein kleines schnuckeliges Fisch-Büffet gedacht – nur für uns beide. Gebeizter Lachs, Garnelen-Spieße und andere Schnurzpfeifereien, Knofi-Mayo, bisschen Matjes-Tatar, knackig gebackenes Brot, ein gutes Glas Weißwein…

Na gut Gerda, das hört sich nicht schlecht an. Ist fast so gut wie Kartoffelsalat mit Würstchen! Und was gibt’s an den Feiertagen?

Wie wäre es denn mit einem Fisch-Fondue oder Lachsforelle, gebratenen Steinbeißer, Rosenkohl im Speckmantel…okay, vielleicht auch Roastbeef oder Lammkottelets….

Mensch Gerda, das hättest du doch gleich sagen können – hört sich echt lecker an! Hab ich es nicht schon immer gesagt: Echte Liebe geht nun mal durch den Magen…….!

19.11.2019

Foto: