Liebes Tagebuch: Ostpakete und Wessis

Eigentlich kann ich nur mit dir über Ossis reden. Warum das so ist, willst du wissen? Na ja, du kennst mich doch – ich, der ewige Meckerkopp in Sachen Ossis. Die Leute aus der Ehemaligen (DDR) haben es mir seit dreißig Jahren nun mal „angetan“ und da habe ich aus meinem Herzen auch niemals eine Mördergrube gemacht – kennst mich ja! Drum kann ich auch nur mit dir darüber reden – andere Leute verstehen mich eben nicht…

Du erinnerst dich daran, dass wir Wessis früher Pakete – also überwiegend Fress-Pakete – in die Zone geschickt haben?

So, und heute lass ich mir Fress-Pakete aus Leipzig schicken! Was sagst du dazu? Ist doch irgendwie schizo – oder?

Warte mal, ich erklär dir das: Du weißt, dass mein Liebster und ich gerne mal Leckeres und besondere Spezialitäten essen. Und in Ermangelung richtig guter Feinkosttempel in unserem Umfeld, habe ich mich im Internet umgesehen und einen affengeilen Laden entdeckt. Nämlich einen italienischer Fressalien-Shop, die ihre Köstlichkeiten auch verschicken, also auch in den Westen! Hab schon ein paar Mal bei denen was bestellt und ich sage dir, bisher war alles ein Gaumenschmaus! Echte Delikatessen, sage ich dir, wie z. B. Burrata, italienischen Speck – und so weiter!

Heute kommt übrigens wieder was von denen – sozusagen ein Fresspaket aus der Zone!

Hätte man sich früher auch nicht träumen lassen, dass unsereins als Wessi den Ossis mal was wegfuttert…

Übrigens, liebes Tagebuch, schon immer haben Berliner aus dem Westteil der Stadt das Wort „Wessi“ in ihrem Sprachschatz gehabt. Wenn sie eine Spritztour Richtung Helmstedt oder Hamburg machten – also durch die Ost-Zone auf der Interzonenautobahn – fuhren sie „nach Wessi-Land“ und wenn Gäste oder Touris nach West-Berlin kamen, waren das eben „Wessis aus Wessi-Land“!

Außerdem sind echte West-Berliner schon immer zu ihren Anverwandten in die „Zone“ gefahren und bekamen seit Bestehen der DDR auch von „Zonis“ Besuch – meistens von Menschen im Rentenalter.

Wollte ich dir, liebes Tagebuch, schon mal vorm großen Hype zum dreißigsten Jahrestag der Deutschen Einheit verklickern. Warte mal ab, wenn das Corona-Virus am Abklingen ist, geht’s mit DDR und allem Drum und Dran bis mindestens dritten Oktober ohne Unterbrechung los.

12.03.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.