Heinz und Gerda – so von Antlitz zu Antlitz

Mensch Gerda, schalte den Quatsch doch mal ab – ich kann das ganze Corona-Gequatsche nicht mehr hören! Überall seit Monaten das unendliche Gesabbel der Politiker, der Virologen und jetzt noch die aufmüpfigen Typen auf der Straße…

Ist ja gut Heinz, aber ich will auf dem Laufenden sein und mit Fernsehen geht das nun mal am besten!

Wer ist denn die Hübsche mit den blonden Locken?

Halt doch mal die Klappe, wenn du immer redest, verstehe ich nix. Aber apropos Locken: deine Locken könntest du jetzt auch mal wieder scheren lassen. Schließlich ist der Lockdown vorbei und Frisöre arbeiten wieder. Haste schon einen Termin verabredet sozusagen dein persönlicher Lock-Down?

Nö hab ich nicht. Meinste wirklich, ich soll zum Schneiden gehen? Also ich finde es etwas länger ziemlich flott, macht mich irgendwie jünger…

Mittlerweile haste obenrum ziemlich Ähnlichkeit mit Reinhold Messner…

Mit wem?

Na dem Extrem-Bergsteiger aus Südtirol, der auf alle hohen Berge kraxelt!

Ne Runde kraxeln wär übrigens auch nicht schlecht, Gerda! So langsam kriegen wir ja nen Lagerkoller. Wollen wir vielleicht zum Deich und aufs Wasser gucken?

Na dann zieh dir Schuhe an und lass uns losgehen. Steck deine Maske ein…

Maskiert aufn Deich? Ist das nicht ein bisschen doof?

Na klar, ist aber nun mal Pflicht, und zwar überall!

Auch in der Bank? Da ist doch so eine Maske echt negativ belegt – oder?

Nun mach dir doch darum keinen Kopp, du holst Bares doch beim Einkaufen und den Rest machst du online. Wollen wir jetzt los?

Na ich bin längst fertig.

Guck mal Heinz, kommt da nicht Frau Hannemann?

Wo? Nee, die hat doch nicht so abstehende Ohren, dafür aber knallrote Lippen…

Die abstehenden Ohren kommen von der Maske, da ist der Gummi zu eng und die Lippen sieht man nicht!

Moin Frau Hannemann, lange nicht gesehen, wie geht’s Ihnen?

Bitte? Sie müssen mich verwechseln!

Tschuldigung, tut mir leid – schönen Tag noch!

Das ist ja voll peinlich mit dir Gerda! Habe doch gesagt, dass die Leute mit Maske total verändert aussehen. Da erkennst du nur mit Mühe deinen besten Freund! Selbst die Stimme ist mit Mund- und Nasenschutz ne andere – glaub’s mir doch endlich!

Wollen wir ein Eis essen gehen?

Wie jetzt – mit Maske? Wie soll das denn klappen?

Nun stell dich doch nicht so an! Beim Essen nimmt man die natürlich ab!

Beim Trinken auch und die Kneipen haben trotzdem geschlossen!

Ja Heinz, deine größte Sorge ist das und nun komm mir nicht noch mit der Currywurst-Bude, die geöffnet sein darf und deine Stammkneipe nicht!

Mensch Gerda, das sind wichtige soziale Kontakte, die ich seit Jahren pflege. Du gehst dafür zu deinem Kaffeekränzchen oder zu deinen Chorschwestern. Und ich führe am Stammtisch eben ernsthafte Gespräche über wichtige Themen…

Ernsthafte Gespräche, wichtige Themen – dass ich nicht lache! Mit Heini und Fiete zum Beispiel? Die beiden haben ihren Kopp doch bloß, um das viele Stroh nicht in der Hand tragen zu müssen! Die Zwei müssten mit Maske übrigens super aussehen; besonders der Fiete mit seinen Segelohren!

Gerda, meinst du, dass wir nach Corona die Menschen an ihren Ohren erkennen?

Wieso das denn?

Na wir gucken doch jetzt Menschen ganz anders an, Nase- und Mund existieren quasi nicht, Augen und Ohren stehen im Mittelpunkt. Das gesamte Blickfeld hat sich echt verändert.

Du meinst also, wir müssen alle Visagen anders einordnen? Gar nicht so schlecht! Man lernt sich völlig neu kennen…

Tja aber warum trägt dann Frau Merkel keinen Lappen vor der Futterluke? Auf deren hängende Lefzen könnte ich locker verzichten…!

Hat man die ganzen Politiker eigentlich schon mal getestet?

Warum sollte man das tun – die sind doch sowieso gegen alles immun! Wollen wir uns mal ein bisschen auf die Bank setzen und Leute beobachten? Mal sehen, ob wir welche an den Ohren erkennen……..

16.05.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.