Heinz und Gerda: Wenn Fischers Fritze dreimal klingelt!

Heinz kommt von draußen, Gerda sitzt am Laptop.

Ach Heinz, bring mir doch mal nen Pott Kaffee – bin völlig gestresst vom Einkaufen!

Habe gar nicht mitbekommen, dass du weg warst Gerda und außerdem ist doch Sonntag!

Wirklich weg war ich doch gar nicht, war im Netz shoppen. Fisch, Fleisch, Gewürze, paar Sachen von Tchibo…

Fisch und Fleisch? Wie haste das denn gemacht am Sonntag?

Internet hat immer auf – auch sonntags, Heinz!

Auch der Fisch- und Fleischladen?

Na klar! Überhaupt kein Problem. Mittwoch kommt der Kühlwagen und bringt den neuen Matjes, Scampi und Blockhouse-Steak.

Hmm, da läuft mir schon jetzt das Wasser im Mund zusammen! Aber Gerda meinste nicht, wir sollten derzeit lieber die lokalen Einzelhändler unterstützen? Die haben doch allesamt wegen Corona voll die Krise und manchen droht echt die Pleite.

Du denkst doch nicht etwa an den ollen Fisch-Fritzen, wo die halbe Straße müffelt, wenn seine Tür offensteht, den Bäcker mit den aufgeblasenen Brötchen, dem Obst- und Gemüseladen mit den Apothekerpreisen und den Schlachter, bei dem die Würstchen nicht die Bohne schmecken?

Nun übertreibst du aber, Gerda! Die lokalen Geschäfte brauchen unsere Hilfe, sonst droht denen das Aus!

Weshalb das denn? Die kamen doch auch vor Corona und ohne uns bestens über die Runden!

Würde ich da mein Geld hintragen, bin ich auch bald pleite…

Weshalb das denn Gerda?

Weil die allesamt viel zu teuer sind und zur Qualität will ich mich lieber erst gar nicht äußern, die lässt manchmal echt zu wünschen übrig. Lass uns mal schön weiterhin bei Herrn Lidl einkaufen, da bekommen wir seit Jahr und Tag Feinstes zu bezahlbaren Preisen. Oder schmeckt es dir zuhause nicht mehr Heinz? Kannst ja deine Mutter wieder für dich kochen lassen; die freut sich ganz bestimmt – Anruf genügt!

Nee, meine Gerda, nee bloß nicht! Na sicher schmeckt mir alles, was bei uns auf den Tisch kommt. Rate mal, woher ich wohl sonst meine Plautze habe?

Na also! Dann weiß ich nicht, weshalb du so ein Fass aufmachst. Halt mal, mir fällt gerade ein, dass ich beim Bremer Gewürzhandel noch leckeres Salz und Pfeffer bestellen wollte.

Du Schatzilein, wenn wir dann Mittwoch die ersten neuen Matjes haben, wie wäre es dann mit Bratkartoffeln und grünen Bohnen dazu?

Na klar, Männe, sollste kriegen!

Wenn du schon auf Shoppingtour im Internet bist, bestell doch mal wieder den Burrata im Leipziger Feinkostladen, der die total leckeren italienischen Schnurzpfeifereien hat, Gerda! Und ein bisschen Hüftgold kann auch nicht verkehrt sein!

Wegen Fleisch können wir übrigens zum Türken-Schlachter fahren, ist schließlich Grillsaison und im Gefrierschrank ist Platz für Lamm, Geflügel und so – was meinst du dazu Heinz?

Aber gerne doch, dann können wir morgen früh gleich los!

Scharfe Chilischoten, Petersilie, bunten Pfeffer und Knofi brauchen wir – ich schreib jetzt gleich den Einkaufszettel, damit wir nichts vergessen und dann ab die Post! Und hinterher gibt’s ein Eis, ich lade dich ein!

15.06.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.