Philipp Amthor – hat er oder hat er nicht?

Da ist mal einer, der im Oberstübchen blitzgescheit ist, nicht nur eine politische Zukunft hat, sondern Politik auch verändern könnte, schon wirft man ihm Knüppel zwischen die Beine! Der 27jährige CDU-Shootingstar soll unerlaubte Lobbyarbeit gemacht haben und nun fallen die alten Hasen aus dem Parteienspektrum über ihn her.

Hat er oder hat er nicht? Das jedenfalls ist die große Frage, die das halbe „Hasenlager“ beschäftigt. Es scheint, als hätten sie den akkurat mit Schlips, Kragen und Anzug bekleideten jungen Mann auf dem Kieker und wen würde es wundern, wenn er längst zum Abschuss freigegeben ist.

Endlich mal wieder eine neue Episode aus der Serie „Welche Sau treiben wir heute durchs Dorf?“ Über Monate konnte diese Rubrik mit nichts Brisantem aufwarten, schließlich hatte Corona die täglichen News für sich gepachtet. Die Peinlichkeiten zwischen Medien und Virologen sind mittlerweile auch Schnee von gestern und deshalb ist es jetzt an der Zeit, einem ans Bein zu pinkeln, der in Berlin oder MeckPomm die politische CDU-Landschaft erobern könnte und vielleicht auch möchte.

Diese amerikanische Firma, mit der Philipp Amthor scheinbar was am Hut hat, beschäftigt sich mit Künstlicher Intelligenz.

Da könnte man doch mal kackfrech fragen: Ob es wohl denen, die derzeit mit erhobenem Zeigefinder auf ihn weisen, helfen könnte, einfach mal ihre natürliche Intelligenz einzuschalten, bevor sie ihn möglicherweise ganz in die Wüste (in diesem Fall ins Silicon Valley) schicken?

Und übrigens: Jeder, der mit einem Finger auf einen anderen zeigt, zeigt mit den restlichen Fingern auf seine eigene (hoffentlich astreine) weiße Weste!

18.06.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.