Heinz und Gerda – ganz schön locker!

Nun kannste wieder in den Puff gehen, Heinz! Musst aber Namen und Adresse hinterlassen…

Wie kommste denn da drauf, Gerda? Tust ja so, als wär das mein Hobby und mir hätte in den letzten Monaten was gefehlt…

Und, haste was vermisst?

Gerda, jetzt ist aber Schluss mit lustig! Noch niemals war ich im Puff – Frechheit!

Ist ja gut Heinz, nun reg dich mal wieder ab, war doch lustig gemeint! Okay, dann eben auf den Freimarkt, der findet demnächst statt!

Hab‘s gelesen – allerdings ohne Muntermacher aber mit viel Hygiene-Konzept. Gibt bloß Softdrinks, nüscht mit Alkohol!

Ob das den Besuchern gefällt?

Da müssen doch sicherlich Taschenkontrollen gemacht werden, denn so manch einer wird einfach ein Schlückchen mitbringen, damit es auch mit der guten Laune klappt!

Ist irgendwie genauso blöd, wie die Visitenkarte im Puff hinterlassen! Hallo, wie blöd ist das denn? Riesenradfahren oder Autoskooter mit Adressenangabe und nur mit den Leuten aus einer WG! Da muss ich die Kontrollettis anschwindeln, weil du kein Bock auf sowas hast Gerda!

Nu mach dich mal locker Heinz, bleibst einfach zuhause, da haste dein Bierchen im Kühlschrank und so….

Was heißt denn und so Gerda?

Na ich mein ja bloß! Essen und Trinken gibt’s zuhause und Karussellfahren kann ich auch mit dir, mein Liebling!

Stimmt, hatte ich völlig vergessen…. Apropos Karussellfahren – überall geht’s rund, kannst du hingucken, wo immer du willst! Da schaltest du die Nachrichten ein, oder schlägst die Zeitung auf und schon prasselt es auf dich ein. Überall Hauen und Stechen, hü und hott, meckern und motzen…

Man, du bist ja heute in Form! Nen Clown hast du sicherlich nicht gefrühstückt, war wohl eher ein Meckerkopp!

Na ist doch wahr, Gerda! Da haben ein paar Idioten neulich die Treppen vom Reichstag gestürmt und die drei Uniformierten, die Schlimmeres verhindert haben, bekamen den goldenen Ritterschlag vom Bundespräsidenten! Überhaupt, diese ganzen Demos für irgendwas und gegen alles Mögliche sind doch nicht von dieser Welt! Bei aller Liebe zur Demokratie: Manches geht echt zu weit…

Nun beruhige dich doch mal wieder, Heinz; kannst sowieso nüscht dran ändern! Es sei denn, du gründest ne eigene Partei und suchst Gleichgesinnte, die wie du denken und mitmachen. Aber sag mal, wofür oder wogegen würdest du denn auf die Straße gehen?

Kann ich gar nicht alles aufzählen, Gerda, da gibt’s so viel, was im Argen liegt. Sagen Heini und Dieter übrigens auch. Die wollen endlich mal wieder ins Fußballstadion, pfeifen, singen, klatschen, jubeln und all sowas.

Und Corona interessiert die überhaupt nicht? Das sind doch die absoluten Superspreader! Vor denen wird doch gerade gewarnt, weil die beim Singen und Jubeln ihre Aerosole massenhaft unter die Leute schleudern! Da musste mal hören, was der Drosten in seiner Radiosendung drüber erzählt…

Ich denk der ist Virologe – nun macht er Radio?

Seit Monaten hat der beim NDR seinen Podcast und da spricht er über alle neuen Entwicklungen und Erkenntnisse zu Corona…

Was hat der für einen Pott?

Also ne eigene Sendung könnte man sagen und die kann jeder im Internet anklicken, wann immer er Lust hat. Wird also nicht zu einer bestimmten Uhrzeit im regulären Programm gesendet!

Was du so alles weißt, Gerda – Chapeau, meine Kleene, bist ja echt voll plitsch! Und kannste mir auch bei all deiner Klugheit sagen, wann unsere Stammkneipe wieder aufmacht? Immer bloß im Garten sitzen, Flaschenbier trinken ist keine Lösung. Wir wollen mal wieder in die Kneipe und nen Frischgezapftes durch die Kehle laufen lassen!

Na das ist doch mal ein Grund, demonstrativ auf die Straße zu gehen! Ein Grund, was Individuelles auf die Beine zu stellen und fällt zwischen all den Verschwörungstheoretikern und Corona-Gegnern total aus dem Rahmen. Da werden bestimmt viele Kneipen-Fans gerne mitmachen und dir und deinen Freunden locker folgen….

14.09.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.